Unpacking Glossybox Oktober 2013
21. Oktober 2013
Zahnmonster T-Shirts der AOK Plus gewinnen
30. Oktober 2013

Sante Lipstick No.10 nude aus der „Lost in the 60s“ LE

Sante Naturkosmetik

Sante dürfte für alle, die Naturkosmetik mögen und schätzen ein bekannter Name sein. Hochwertige Inhaltsstoffe, ein Großteil der Kosmetikprodukte sind sogar vegan und zudem noch akzeptable und bezahlbare Preise machen Sante Naturkosmetik zu einer geschätzten und beliebten Marke. Erhältlich sind die Produkte in Drogerien wie dm, Rossmann oder Budni, sowie in verschiedenen Biomärkten und Reformhäusern. Vor Kurzem erschien eine neue Sante Naturkosmetik Limited Edition namens Lost in the 60s, aus der ein cremiger Lippenstift den Weg zu mir gefunden hat.

Sante „Lost in the 60s“ Limited Edition

Sante Lipstick No10 nude

Sante Lipstick No.10 nude aus der „Lost in the 60s“ LE

Sante Lipstick No10 nude1

Sante Lipstick No.10 nude | dekorative Naturkosmetik von Sante

Sante Lipstick No10 nude Lippenstiftspitze

Sante Lipstick No10 nude | richtig nude 😉

Die LE spiegelt die Trends der 60er Jahre wider, worauf der Name der Edition auch bereits hindeutet. Auffällige Farben wie rot und orange auf den Lippen, intensive Eyeshadows in weiß, schwarz und braun komplettieren neben extravaganten Lidstrichen der zwei Kajal Eyeliner in schwarz und grau den Look. Erhältlich ist die Sante Limited Edition von September bis November 2013 und ich habe mich für ein recht unauffälliges Produkt entschieden. Ein cremiger Lippenstift in einem nude Ton sollte es sein. Dieser ist übrigens u.a. aufgrund enthaltenen Bienenwachses nicht vegan!

Sante „Lost in the 60s“ Lipstick No.10 nude (limitiert)

Sante Naturkosmetik Lipstick No.10 nude | Swatch auf dem Handrücken

Sante Naturkosmetik Lipstick No.10 nude | Swatch auf dem Handrücken

Meine Lippen ungeschminkt

Meine Lippen ungeschminkt

Sante Lipstick No.10 nude Tragebild | 1 Schicht Lippenstift | Tageslicht am Fenster

Sante Lipstick No.10 nude Tragebild | 1 Schicht Lippenstift | Tageslicht am Fenster

Sante Lipstick No.10 nude Tragebild | 2 Schichten | Tageslicht outdoor

Sante Lipstick No.10 nude Tragebild | 2 Schichten | Tageslicht outdoor

Tragebild von der Seite | Sante Lipstick No.10 nude

Tragebild von der Seite | Sante Lipstick No.10 nude

Ich habe den hellen nude farbenen Lipstick gewählt, der zum Preis von 10,75 Euro erhältlich war bzw ist. Optisch unterscheidet sich die Verpackung nicht von den regulären Lippenstiftpackungen aus dem Standardsortiment und auch die Lippenstifthülle besitzt die für Sante Naturkosmetik typisch eckige Form in schimmerndem Blau mit dem weißen Schriftzug darauf. Der Drehmechanismus funktioniert einwandfrei und auch der Duft des Lippenstiftes ist angenehm und dezent. Er besitzt keine Parfümierung, wodurch der Tragekomfort meiner Meinung nach erhöht wird, da ich auch einige Produkte besitze, die extrem nach Vanille oder ähnlichem riechen. Das kann man als störend empfinden, vor allem wenn man die ganze Zeit einen künstlichen Geschmack dadurch auf den Lippen trägt. Die Konsistenz gefiel mir im ersten Moment sehr gut. Der Lipstick No.10 nude ist ein äußerst cremiger Lippenstift, der sich problemlos auftragen lässt und ein gutes Tragegefühl hinterlässt. Durch die vielen enthaltenen Wachse und Öle spürt man die pflegenden Eigenschaften ausgesprochen deutlich, nur leider bemerkte ich dadurch auch, dass Optik und Halt darunter leiden müssen. Schon wenige Sekunden nach dem Auftrag wanderte die Farbe in jegliche Lippenfältchen und betonte diese auf unschöne Weise. Mehrmalige Versuche mit und ohne Lippen Base brachten immer das selbe Ergebnis – dieser nude Lippenstift ist zu cremig, zu schmierig, wenn man es so nennen mag, um sich gleichmäßig auf den Lippen zu verteilen. Auch ist die Farbabgabe eher mittelmäßig, was aber vielleicht bloß optisch durch das Verrutschen so erscheint. Mit einer Schicht ist es allerdings nicht möglich ein gleichmäßiges und farblich gutes Ergebnis zu erzielen. Durch die Konsistenz war ich ebenfalls ständig dazu verleitet ihn „wegzulutschen“, was die Haltbarkeit extrem verkürzte. Essen und Trinken überstand er leider ebenfalls nicht, ohne dass er an Lebensmitteln und Gläsern kleben bleibt. Bereits nach einem Glas Wasser hätte ich ihn nachziehen müssen, da sich der Lipstick beinahe vollständig am Gläserrand festgesetzt hatte. Leider konnte mich diese Farbnuance daher nicht überzeugen, da er für mich schon „zu pflegend“ und rutschig war um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen, schade. Daher werde ich mich mal weiter umschauen, was die dekorative Naturkosmetik sonst noch so zu bieten hat.

Nisi
Nisi
♥ 32 Jahre jung ♥ Bloggerin aus Leidenschaft ♥ ehrlich ♥ direkt ♥ bißchen verrückt ♥ mag ihre ölige Mischhaut nicht ♥ kämpft mit Schlupflidern ♥ ist absolut boxensüchtig ♥ und nagellacksüchtig ♥ und parfümsüchtig ♥ kriegt Pipi in den Augen beim Augenbrauen zupfen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.